Datenmigration: Definition, Arten und Vorgehen?
veröffentlicht am
16.5.2024

Datenmigration: Definition, Arten und Vorgehen?

In einer digitalen Geschäftswelt ist effiziente Datenverwaltung entscheidend für die Unternehmensinnovation.

Ein wichtiger Teil des Managements ist die Datenmigration. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff "Datenmigration", und warum ist sie für Unternehmen von entscheidender Bedeutung? Im Kontext moderner Geschäftsstrukturen gewinnt insbesondere die "Tenant-to-Tenant Migration" und Anwendungsmodernisierung an Relevanz. Doch was bedeutet diese spezielle Form der Datenmigration, und welchen Stellenwert hat sie im unternehmerischen Kontext?

Datenmigration: kurz und knapp erklärt

Datenmigration bezieht sich auf den Transfer von Daten zwischen verschiedenen Speicherorten, Plattformen oder Formaten.

Unternehmen setzen diesen Prozess ein, um ihre IT-Struktur zu modernisieren. Dies beinhaltet oft den Wechsel zu neuen Systemen, um mit den neuesten Technologien Schritt zu halten und die Effizienz zu steigern.

Ein wesentlicher Treiber für die Datenmigration sind auch Änderungen in den Geschäftsanforderungen, wie beispielsweise die Einführung neuer Anwendungen oder die Integration von Systemen, die eine nahtlose Datenübertragung erfordern.

Applikationen spielen eine zentrale Rolle in diesem Kontext, da sie oft die Grundlage für den Umgang mit Daten bilden und die Migration entsprechend beeinflussen können.

Mögliche Arten der Migration

Es gibt verschiedene Vorgehen für die Datenmigration. Die geläufigsten Arten haben wir Ihnen aufgelistet:

Storage-Migration:

Die Storage-Migration zielt darauf ab, Daten zwischen verschiedenen Speichergeräten zu verschieben.

Unternehmen nutzen Storage-Migration, um drei Hauptziele zu erreichen.

  1. Speicher optimieren
  2. alte Hardware ersetzen
  3. Zugriff auf oft verwendete Daten zu beschleunigen.

Diese Maßnahme nutzt Ressourcen effektiv und ermöglicht eine skalierbare IT-Infrastruktur für zukünftige Anforderungen.

Database-Migration:

Die Datenbank-Migration ist ein komplizierter Prozess, bei dem Datenbanken von einer Plattform auf eine andere verschoben werden.

Unternehmen verbessern ihre Datenbank-Infrastruktur, indem sie stärkere Datenbank-Management-Systeme verwenden oder modernere Technologien anpassen. Die Datenmigration bei Legacy Software bezieht sich auf den Prozess des Übertragens von bestehenden Daten in modernere Systeme, um die Effizienz, Sicherheit und Funktionalität der veralteten Software zu verbessern.

Diese Migration ermöglicht es, den stetig wachsenden Anforderungen an Daten gerecht zu werden. Außerdem kann die Datenbankleistung optimiert und gleichzeitig die Kosten für den Betrieb kontrolliert werden.

Cloud-Migration:

Cloud-Migration bezeichnet den Transfer von Daten aus lokalen Systemen in die Cloud oder zwischen verschiedenen Cloud-Diensten.

Dieser Schritt ermöglicht Unternehmen eine erhöhte Flexibilität, Skalierbarkeit und den Zugriff auf innovative Cloud-Services.

Die Gründe für eine Cloud-Migration können vielfältig sein, von der Kosteneffizienz bis zur globalen Erreichbarkeit von Daten.

Insbesondere die Nutzung von "on premise" (lokalen) Systemen kann dabei ein Auslöser für die Cloud-Migration sein, da Unternehmen zunehmend die Vorteile der Cloud-Infrastruktur erkennen und ihre Cloud Transformation entsprechend anpassen.

Dieser Prozess erfordert sorgfältige Planung, um eine sichere Übertragung der Daten und eine nahtlose Integration in die Cloud zu gewährleisten.

Durch die Cloud-Migration positionieren sich Unternehmen für eine agile und zukunftsorientierte Datenverwaltung, die den Anforderungen moderner Geschäftspraktiken gerecht wird.

Datenmigration Arten

Auslöser einer Migration?

Auslöser einer Software Migration sind vielfältige Anreize, die Unternehmen dazu bewegen, den Prozess der Datenmigration einzuleiten.

Dieser Schritt ist wichtig, um mit Technologie Schritt zu halten und bestehende Systeme zu verbessern.

Datenmigration ist nötig, um effizienter zu sein und sich an neue geschäftliche Anforderungen anzupassen.

In einer sich ändernden Geschäftsumgebung müssen Unternehmen flexibel sein und ihre Daten-Infrastruktur verbessern, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die Entscheidung für eine Datenmigration kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden, darunter

  • Kostenoptimierung
  • Migration von Sharepoint On Premise zur Cloud
  • Höhere Verfügbarkeit
  • Auslauf von Service-Verträgen
  • End of Support
  • Konsolidierung der Umgebung
  • Einfachere Maintenance

Datenmigration ist wichtig, um Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Technologie und Leistungsfähigkeit zu unterstützen.

Auslöser einer Migration

Wie funktioniert Datenmigration?

Für die Datenmigrationsprozess spielen drei grundlegende Schritte eine entscheidende Rolle:

1. Extraktion:

In diesem ersten Schritt werden die relevanten Daten aus der Quelle extrahiert.

Das bedeutet, dass Daten aus einer Quelle extrahiert werden. Dies erfordert eine genaue Auswahl der zu übertragenden Daten, um sicherzustellen, dass nur relevante Informationen übertragen werden.

2. Transformation:

Nach der Extraktion folgt die Transformation, bei der die extrahierten Daten in das gewünschte Format umgewandelt werden.

Dieser Schritt ist besonders wichtig, da verschiedene Systeme oft unterschiedliche Datenstrukturen und Formate verwenden.

Die Transformation passt die Daten an, damit sie problemlos ins Zielsystem integriert werden können.

Datenbereinigung und Anpassungen an Standards sind wichtig für Konsistenz und Integrität.

3. Laden:

Der letzte Schritt des Daten-Migrations-Prozesses ist das Laden der transformierten Daten in das Zielsystem.

In dieser Phase werden die vorbereiteten Daten in eine neue Umgebung übertragen. Dies kann eine Datenbank, ein Cloud-Speicher oder ein anderes Zielsystem sein.

Ein reibungsloser Ladevorgang ist wichtig, um Ausfallzeiten zu vermeiden. Außerdem stellt er sicher, dass die Daten im neuen System korrekt und vollständig verfügbar sind.

In dieser Phase werden die vorbereiteten Daten in eine neue Umgebung übertragen. Dies kann eine Datenbank, ein Cloud-Speicher oder ein anderes Zielsystem sein.

Ein reibungsloser Ladevorgang ist wichtig, um Ausfallzeiten zu vermeiden. Außerdem stellt er sicher, dass die Daten im neuen System korrekt und vollständig verfügbar sind.

Jeder Schritt erfordert eine präzise Planung, um sicherzustellen, dass Daten korrekt, vollständig und sicher übertragen werden.

Eine gründliche Analyse der Quell- und Zielsysteme, sowie ein klarer Austausch zwischen den beteiligten Teams sind unerlässlich. Somit können mögliche Probleme frühzeitig zu identifiziert und zu behoben werden.

Datenmigration Ablauf

Wie lang dauert eine Migration?

Die zeitliche Dimension einer Tenant-to-Tenant Migration ist ein facettenreiches Zusammenspiel verschiedener Faktoren.

  • Datenmenge als Einflussfaktor
    Die Dimension der Daten, die transferiert werden müssen, spielt eine entscheidende Rolle. Je größer die Datenmenge, desto umfangreicher gestaltet sich der Migrations-Prozess. Dies erfordert nicht nur eine präzise Planung, sondern auch die Auswahl effizienter Übertragungswege.
  • Komplexität der Daten
    Die Komplexität der zu migrierenden Daten bezieht sich auf deren Struktur, Formatierung und unter Umständen auf bestehende Abhängigkeiten. Daten, die in komplexen Beziehungen stehen oder spezielle Anpassungen erfordern, können den Migrationsprozess erheblich verlängern. In diesen Fällen ist eine eingehende Analyse und möglicherweise eine Anpassung der Datenstrukturen erforderlich.
  • Kompatibilität der Systeme
    Die Harmonie zwischen dem Quell- und dem Zielsystem ist von entscheidender Bedeutung. Inkompatibilitäten können nicht nur den Transfer behindern, sondern auch zu Datenverlusten oder Qualitätsminderungen führen.
  • Gründliche Planung als Schlüssel zum Erfolg
    Die Gewährleistung eines nahtlosen Übergangs erfordert eine umfassende Vorbereitung und Planung. Eine genaue Untersuchung der genannten Faktoren ermöglicht die Schätzung der Zeit. Sie ermöglicht auch die Erkennung von möglichen Risiken. Durch eine sorgfältige Planung können Ausfallzeiten minimiert und potenzielle Probleme proaktiv angegangen werden.

Insgesamt ist die Dauer einer Datenmigration also ein komplexes Zusammenspiel von quantitativen und qualitativen Faktoren. Eine systematische Vorgehensweise, die Technik und individuelle Bedürfnisse des Unternehmens berücksichtigt, ist wichtig für eine erfolgreiche Migration.

Die wichtigsten Vorteile und Herausforderungen auf einen Blick

Die Datenmigration ist ein entscheidender Prozess für Unternehmen, der sowohl bedeutende Vorteile als auch Herausforderungen mit sich bringt.

Zu den wichtigsten Vorteilen zählt die

  • verbesserte Effizienz, da durch die Migration von Daten auf modernere Systeme oder in die Cloud die Datenzugriffszeiten optimiert werden.
  • Konsolidierung von Datenquellen eine ganzheitliche Analyse und Reporting, was zu fundierteren Geschäftsentscheidungen führen kann.
  • Datenmigration ihre Infrastrukturkosten reduzieren, indem veraltete Systeme ausgemustert und effizientere Lösungen implementiert werden.

Auf der anderen Seite stehen jedoch auch Herausforderungen, darunter die

  • Gefahr des Datenverlusts oder -schadens während des Migrationsprozesses.
  • neuen Systeme kompatibel sind und reibungslos mit bestehenden Anwendungen interagieren.
  • Gewährleistung der Datenintegrität und
  • Minimierung von Ausfallzeiten

sind ebenfalls kritische Aspekte, die bei einer erfolgreichen Datenmigration berücksichtigt werden müssen.

Datenmigrationstools vs. Datenmigrationsdienstleister

Die Wahl zwischen Datenmigrationstools und Dienstleistern hängt von individuellen Bedürfnissen der Unternehmen ab.

Hierbei spielen die spezifischen Anforderungen, das verfügbare Budget und die vorhandenen Ressourcen eine maßgebliche Rolle.

Datenmigrationsdienstleister bieten eine menschliche Expertise, die über die Funktionalitäten automatisierter Tools hinausgeht. Diese Experten haben viel Erfahrung mit komplexen Datenmigrationsprojekten und bieten individuelle Lösungen für Unternehmen an. Die Experten können potenzielle Herausforderungen frühzeitig identifizieren und individuelle Strategien entwickeln, um eine reibungslose Datenmigration zu gewährleisten.

Datenmigrationstools sind effizient und kostengünstig, während Dienstleister mit ihrer Expertise eine präzisere und anpassungsfähigere Lösung bieten können.

Oftmals ist aus diesen Gründen auch eine Kombination von Tools und Dienstleistern ratsam, um sowohl kostenoptimiert, wie auch flexible Datenmigration durchführen zu können.

Externe Faktoren für eine Migration

Bei einer Cloud-Migration sollten Sie auch externe Faktoren berücksichtigen, die Einfluss auf den Prozess haben können.
Dazu gehören:

  • Sicherheitsanforderungen:
    Die Sicherheit Ihrer Daten und Systeme ist von höchster Bedeutung. Externe Sicherheitsfaktoren wie Bedrohungen und Schwachstellen müssen in Ihre Cloud-Migrationsstrategie einfließen. Refactoring ermöglicht es, Sicherheitsaspekte im Code zu überarbeiten und sicherzustellen, dass sensible Daten angemessen geschützt sind.
  • End of Support:
    Wenn die Unterstützung und die Sicherheitsupdates für Ihre bestehende IT-Infrastruktur auslaufen, wird eine Migration in die Cloud zur kritischen Notwendigkeit, um Ihre Systeme sicher und aktuell zu halten.
  • Starke Diversifizierung und Abstimmung mit vielen Stakeholdern

Einordnung zu SharePoint On Premise vs. Online

SharePoint On-Premise bezieht sich auf die lokale Installation von SharePoint-Servern in einem Unternehmen, während SharePoint Online eine cloudbasierte Version ist.

Bei der Datenmigration zwischen beiden geht es darum, Inhalte und Dateien nahtlos zwischen lokalen Servern und der Online-Plattform zu übertragen, wobei unterschiedliche Tools und Prozesse je nach der gewählten Bereitstellungsart zum Einsatz kommen können.

Fazit

Datenmigration, einschließlich Server Migration, ist ein komplexer, aber notwendiger Prozess in der sich ständig weiterentwickelnden IT-Landschaft.

Eine sorgfältige Planung, Sicherheitsvorkehrungen und die Auswahl geeigneter Tools oder Dienstleister sind entscheidend für einen erfolgreichen Datenmigrationsprozess.

Für weitere Informationen und Unterstützung mit Azure Arc stehen Ihnen Experten für Cloud Consulting zur Verfügung.

// Lightboxes in Richtext